Stadtplan Impressum Sitemap Links Grusswort des Bürgermeisters
 
Headergrafik mit Bildern der Stadt Würselen
Schrift:

Bebauungsplan 191: Singer-Gelände

 

 

Mit Aufgabe des Betriebes der Singer Nadelfabrik wurde 2005 ein großflächiges Areal in direkter Innenstadtlage zwischen Bahnhofstraße und Kaiserstraße für eine Folgenutzung freigesetzt. Die Flächen befinden sich in privatem Eigentum.

Es wurden über die Jahre Konzepte von verschiedenen Projektentwicklern und Architekten vorgelegt, die jedoch insbesondere wegen der hoch verdichteten Bebauung nicht den städtebaulichen Zielvorstellungen der Stadt Würselen entsprechen.

Aufgrund der zentralen Lage des Grundstücks und des hohen Bedarfs an Wohnungen (Mitwohnungen und Eigentumswohnungen) im Stadtzentrum sind sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch der Rat der Stadt Würselen an einer kurzfristigen Entwicklung dieses Bereiches interessiert.

 

Da seitens der Eigentümerin keine Bereitschaft hinsichtlich einer zeitnahen Veräußerung der Fläche zu erkennen ist, erklärte der Rat der Stadt Würselen in seiner Sitzung am 04.04.2017, für diesen Bereich eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme gem. § 165 ff. BauGB vorzubereiten und durchführen zu wollen. In der gleichen Sitzung wurde die Verwaltung mit der Durchführung vorbereitender Untersuchungen gem. § 165 (4) BauGB beauftragt, um die Anwendungsvoraussetzungen zu klären und alle erforderlichen Schritte einzuleiten.

 

Die Beschlussvorlage kann im Ratsinformationssystem eingesehen werden:

>Vorlage VO/17/0058

 

Eine der Voraussetzungen zur Anwendung einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme ist der Nachweis, dass das Wohl der Allgemeinheit die Durchführung der Maßnahme und damit verbunden den Einsatz des besonderen rechtlichen Instrumentariums erfordert. Durch diese Voraussetzung ergibt sich eine Verpflichtung zur Verhandlung mit der Gemeinde.

Daher hat die Stadt Würselen ein eigenes Konzept entwickelt, das Grundlage für die weiteren Verhandlungen mit den Eigentümern und Investoren sein soll. Dieses Konzept wurde dem Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Würselen in seiner Sitzung am 28.11.2017 vorgelegt.

 

Die Beschlussvorlage kann im Ratsinformationssystem eingesehen werden:

>Vorlage VO/17/0315

 

Der Geltungsbereich der Planung, das Konzept der Stadt Würselen sowie das zuletzt vorgelegte Konzept des Architekturbüros van Aken von März 2017 inklusive Beschreibung können hier eingesehen werden:

>Abgrenzung des Singer-Geländes
>Konzept der Stadt Würselen inklusive Beschreibung
>Konzept van Aken inklusive Beschreibung

 

Der Umwelt- und Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Würselen hat das vorgestellte Konzept der Stadt Würselen in seiner Sitzung am 28.11.2017 als Grundlage für die weitere Ausarbeitung des Bebauungsplanes 191 zur Kenntnis genommen und die Verwaltung beauftragt, mit den Eigentümern über die Realisierung zu verhandeln.

 

Folgende städtebaulichen Ziele sind dabei grundlegend:     

  • Eine zur vorhandenen Bebauung maßstabsgerechte Quartiersentwicklung     
  • Attraktivierung des Einzelhandels an der oberen Kaiserstraße     
  • Schaffung von bewirtschaftetem Parkraum     
  • Bereitstellung von sozialem Wohnungsbau auf einem Drittel der Flächen

 

 


 

 

 

Sollten Sie Fragen hierzu haben oder im Rahmen der Offenlegung eine Stellungnahme zum Bauleitplan abgeben wollen, wenden Sie sich bitte an den Fachdienst 4.3 der Stadtverwaltung. Auch per E-Mail abgegebene Stellungnahmen werden im Planverfahren berücksichtigt. 

 

Ansprechpartnerin:

Anna Jenniches

Rathaus Morlaixplatz 1

Telefon (02405) 67-229

Fax (02405) 49939-229

E-Mail Anna.Jenniches@wuerselen.de