Stadtplan Impressum Sitemap Links Grusswort des Bürgermeisters
 
Headergrafik mit Bildern der Stadt Würselen
Schrift:

Ehrenamtsabend 2005

 

Ankuendigung-2005-Internet 

 

Anlässlich der vielen Vorschläge der Würselener Vereine zur Ehrung von Mitbürgern beriet am 19. Mai 2005 erstmals auf der Grundlage der im Jahr zuvor verabschiedeten Richtlinien die Ehrenkomission des Rates. Von 15 vorgeschlagenen ehrenamtlich aktiven Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Würselen wurden letztendlich sechs für eine Ehrung am 2. Juni 2005 und somit für die erstmalige Überreichung der „Düvel-Medaille“ durch Bürgermeister Werner Breuer ausgewählt. An diesem schönen Abend auf Burg Wilhelmstein dankte der Erste Bürger der Stadt nach dem Motto „Es wäre eine Freude zu leben, wenn jeder nur die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt“, ein Zitat der Schauspielerin Valerie von Martens, allen Freiwilligen. Denn für sie sei es selbstverständlich, sich für andere einzusetzen und „bürgerschaftliches Engagement ist auch ein Weg, sich selbst zu verwirklichen“, so Breuer. Mit den Worten Theodor Heuss, „die Demokratie lebt vom Ehrenamt“, verlieh der Bürgermeister die Medaillen. Alle Geehrten trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Würselen ein. Durch das Programm führte in diesem Jahr der Würselener Zauberer Tullino, darüber hinaus trugen das Bardenberger Trommler- und Pfeifenkorps, die Kindergruppe der Narren- und Piratengilde Vicht, der Neue Chor St. Sebastian und der Spaßmacher Antonio Torro zur guten Stimmung bei und das genauso erfolgreich wie selbstlos, verlangten sie doch ebenso wie die Geehrten im Rahmen ihrer Ehrenämter kein Honorar für ihre Darbietungen.

 

Die Rede des Bürgermeisters kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

 

Herbert Schillings

 

der leider nicht persönlich auf Burg Wilhelmstein anwesend sein konnte, erhielt die „Düvel-Medaille“ für seine 50-jährige Mitgliedschaft bzw. seine 40-jährige Vorstandstätigkeit im Verein St. Hubertus-Bogenschützenbruderschaft 1903 Würselen-Bardenberg.

 

Franz Mertens

 

der seit mehr als 40 Jahren Mitglied im Heimatverein Würselen e.V. ist und 38 Jahre in verschiedenen Funktionen im Vorstand war und derzeit als Vorsitzender tätig ist, wurde ebenfalls geehrt.

 

Fritz Kreutz

 

Der Männergesangverein Linden-Neusen 1856 e.V. hatte die Verleihung der Medaille erfolgreich für Fritz Kreutz beantragt, der seit 51 Jahren Mitglied und seit 28 Jahren Vorsitzender des Vereins ist.

 

Werner Schultheis

 

wurde auch für sein ehrenamtliches Engagement geehrt, dessen Auszeichnung mit 42 Jahren Mitgliedschaft und mehr als zehn Jahren Vorstandstätigkeit im Kirchenchor St. Balbina in Morsbach begründet ist.

 

Johann Meeßen

 

der mehr als 50 Jahre Mitglied der Heimatbühne Dramatische Vereinigung Dilettantenfreunde 1897 Bardenberg e.V. ist und sich über zehn Jahre lang als Vorstandsmitglied sowie darüber hinaus als Regisseur betätigt hat, wurde hierfür im Rahmen des diesjährigen Ehrenamtsabends ausgezeichnet.

 

Hans Georg Friedrich

 

Außerdem sollte noch Hans Georg Friedrich für sein ehrenamtliches Engagement rund um die Kreuzanlage an der Ecke Klosterstraße/Pricker Straße geehrt werden. Leider verstarb Hans Georg Friedrich im April diesen Jahres. Die Medaille, die ihm posthum zuerkannt wurde, nahm daher sein Sohn Dr. Alexander Friedrich entgegen, der sich trotz seines Wohn- bzw. Arbeitsorts Salzgitter mehrmals im Monat um die Kreuzanlage gekümmert hat und in Zukunft kümmern wird.

 

Geehrte-2005-Internet

 

Publikum-Internet