Stadtplan Impressum Sitemap Links Grusswort des Bürgermeisters
 
Headergrafik mit Bildern der Stadt Würselen
Schrift:

Närrischer Prinzenempfang der Stadt Würselen 2001

Die "Aachener Nachrichten" berichteten am 19. Februar 2001 begeistert: "Dienstanweisung ans jecke Publikum: Lachen an den richtigen Stellen! Tollitäten setzten sich bestens in Szene" und die "Aachener Zeitung" vom gleichen Tag: "Schwarzer Teppich für den Rathausclown. Würselens Tollitäten beim Bürgermeister".

Wie in jedem Jahr, so lud die Stadt Würselen auch in diesem Jahr zum jecken Stelldichein der närrischen Tollitäten in die Aula der städtischen Realschule ein.

 

prinzenempfang

 

Bürgermeister Werner Breuer empfing dort neben zahlreichen großen und kleinen Jecken, die interessiert gekommen waren, Würselens Stadtprinzenpaar Wolfgang I. und Claudia, Linden-Neusens Prinzenpaar Wolfgang II. und Lore I., Bardenbergs Dreigestirn Prinz Dirk I., Bauer Ralf I., Jungfrau Olivia I. und Kinderprinzessin Janine.

      Bei viel Gaudi, guter Stimmung und einem flotten Programm bot die Stadt Würselen einen tollen Empfang, dem viele Gäste aus der Düvelstadt folgten.
Bürgermeister Werner Breuer selbst stieg als "Verwaltungsclown" in die Bütt', nahm sich, die Politik und seine Mitmenschen nicht mehr ganz ernst:

 

"Ich bin, das wißt Ihr alle schon,
der oberste Verwaltungsclown.
Muß ständig hier Spirenzchen machen
und meistens ist das nicht zum Lachen.
Zunächst als Wahlsieger,
na klar, ich everybody‘s darling war."

 

Auftretende waren die "Ülle Jonge", die "Wurmtal-Perlen", die Showtanzgruppe der KG "au ülle", Janine und ihre Freunde aus Linden-Neusen, die Prinzengarde des 1. WKV, die Showtanzgruppe der KG "Jeel Puete" und die Gruppe "Lampenfieber".

Einen musikalischen Schulterschluss wagten das Trommler- und Pfeiferkorps "Alte Kameraden" und das Trommler- und Pfeiferkorps Bardenberg 1921, die die Tollitäten gemeinsam begleiteten.

Ein buntes Bilderalbum hat die Pressestelle der Stadt Würselen von dieser Veranstaltung zusammengestellt, das sie gerne an dieser Stelle downloaden können. (1.061 KB)