Stadtplan Impressum Sitemap Links Grusswort des Bürgermeisters
 
Headergrafik mit Bildern der Stadt Würselen
Schrift:

Närrischer Prinzenempfang 2006

Wieder einmal war die Stadt Würselen närrischer Gastgeber einer einzigartigen VEranstaltung in der fünften Jahreszeit. In die Realschule hatte Bürgermeister Werner Breuer alle Tollitäten eingeladen, die seinem Ruf sehr gerne folgten. Schließlich war es für sie wieder die einzige Gelegenheit, bei der sie selber einmal feiern konnten und durften - und dies dann noch "fast unter sich", denn auch bei keiner anderen Veranstaltung sehen sich die Würselener Tollitäten gemeinsam.

 

Stadtsprecher Bernd Schaffrath hatte als Gärtner darauf hingewiesen, dass das kleine Pflänzchen Prinzenempfang zu einem größeren Bäumchen geworden sei und dankte den vielen Karnevalisten, die sich selber aber auch ihr Know How für diese Veranstaltung zur Verfügung stellten. Besonders freute man sich über die Anwesenheit des Präsidenten des Verbandes Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise, kurz VKAG, Reiner Spiertz sowie den Präsidiumsmitgliedern Karl-Heinz Mattheis und Bernd Simons. Nachdem der VKAG in Würselen das Karnevalsmuseum herrichten wird, waren sie sehr gerne der Einladung von Bürgermeister Werner Breuer gefolgt und hatten Überraschungen parat: die niegelnagelneuen Fan-Schals des Verbandes verlieh der VKAG-Präsident an den Ersten Bürger der Stadt und den Präsidenten des Komitees Würselener Karneval, Dieter Pütz. Pressesprecher Bernd Schaffrath wurde mit dem VKAG-Freundschaftsorden überrascht.

 

In einem bunten, fast dreistündigen Programm wirkten viele Karnevalisten mit und sorgten so für tolle Stimmung. Im Hintergrund sorgten städtische Bedienste im Service dafür, dass keine Kehle trocken bleiben mußte und tauschten so abermals ihren Arbeitsplatz Schreibtisch gegen die Theke. In dem Programm selber wirkten die beiden Trommler- und Pfeiferkorps "Alte Kameraden" unter der Leitung von Guido Bleser und Bardenberg unter der Leitung von Wolfgang Dieck, die Jugendgarde des Karnevalsvereins Hölze Paed, die "3 Grazien" Diana, Anja und Johanna sowie Tanzmarie Nadine Völker und das Herrenballett der 1. Bardenberber Prinzengarde und die Damengarde des Karnevalsvereins Hölze Paed mit.

 

priempfang06-02

Das Programm war selbstverständlich zunächst den Tollitäten gewidmet. In dieser Sessions sind dies:

- Prinzession Silke und Prinz Markus I. aus Broichweiden
- das Damen-Dreigestirn Prinz René, Jungfrau Elfriede und Bauer Gerd aus Linden-Neusen
- das erste Würselener Dreigestirn Prinz Rüdiger, Jungfrau Antonia und Bauer Volker.

 

priempfang06-03

Bürgermeister Werner Breuer stieg wie in den Jahren zuvor selber in die Bütt und war in diesem Jahr als Holzmichl gekommen. Dabei blickte er aus dem Jahre 2030 als 85jähriger auf dei Gegenwart zurück. Dabei verschonte er niemanden - auch sich selber nicht. Was der Bürgermeister im Einzelnen gesagt hat, kann hier als Redendokument heruntergeladen werden. (pdf-Datei) Stadtsprecher Bernd Schaffrath wies im Anschluss an die Rede (im Hinblick an die Geschehnisse bei der Ordensverleihung des "tierischen Ernst" an Friedrich Merz in Aachen) darauf hin, dass die Rede des Bürgermeisters nicht aus dem Interner stamme und erst an dieser Stelle erstmals veröffentlicht werde.

 

priempfang06-04

 

priempfang06-06

 

priempfang06-07

 

priempfang06-09

 

priempfang06-10

 

priempfang06-11

 

priempfang06-12