Stadtplan Impressum Sitemap Links Grusswort des Bürgermeisters
 
Headergrafik mit Bildern der Stadt Würselen
Schrift:

Prinzenempfang 2007 der Stadt Würselen

Die sonst eher sachliche und lehrreiche Realschule der Stadt Würselen verwandelte sich am Freitag vor Karneval 2007 abermals in einen jecken Narrentempel. In die Aula der städtischen Lehranstalt hatte Bürgermeister Werner Breuer erneut die Tollitäten der Stadt Würselen, Narren der Karnevalsvereine aber auch Bürgerinnen und Bürger zum diesjährigen Stadtempfang der Stadt Würselen eingeladen.

 

Viele waren der Einladung des Ersten Bürgers gefolgt und erfreuten sich eines fast vierstündigen Programms, in dem die Tollitäten selber aber auch viele Gruppen der Würselener Karnevalsvereine und der Bürgermeister selber zu Wort kamen. Stadtsprecher Bernd Schaffrath hatte als Koch in diesem Jahr eine bunte Suppe gemixt und scharf gewürzt. Er moderierte locker durch das Programm und begrüßte zwischen den Programmpunkten immer wieder Gäste. So unter ihnen auch Rainer Spiertz, der Präsident des VKAG, mit drei weiteren Präsidiumsmitgliedern. Als oberster Würselener Jeck war KWK-Präsident Dieter Pütz auf den rollenden Narrenexpress aufgesprungen und feierte mit den vielen "Kollegen" den städtischen Karneval, der einmal mehr Gelegenheit für alle Narren war, gemeinsam unter einem Dach zu feiern.

 

Damit die Gäste sich wohlfühlten, dafür sorgten Mitarbeiterinnern und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die hinter ihren Schreibtischen hervorgekommen waren und sich als Ausschankteam der schweißtreibenden Arbeit den Durst der vielen Gäste zu stillten stellten. Die Musik kam an diesem Abend wieder von Jürgen Wirtz, der gekonnt musikalisch die Programmblöcke aneinander reihte und die Auftretenden rhythmisch auf und ab begleitete.

 

prinz1

Die Aula war in diesem Jahr erstmals von einer Mitarbeiterin der Stadt Würselen selber dekoriert worden. Ein großes Staunen raunte da durch den Saal und voll des Lobes waren die Dankesworte an Susanne Mull, die sonst für Bauabnahmen "ihre Frau steht".

prinz2

Bürgermeister Werner Breuer bewies mit den Wöschelter Jonge Stimme und stimmte die Narren musikalisch unter den Klängen der Würselener Kultgruppe ein.
Später stellte sich der Erste Bürger der Düvelstadt diesmal nicht in die Bütt', sondern hinter eine Drehorgel. Als Orgelsmann kam Werner Breuer daher und feilte mit Wort an den Würselener Entwicklungen. Die Rede des Bürgermeisters kann hier im Wortlaut nachgelesen oder als pdf-Datei herunter geladen werden.

 

Hier noch einige Bildimpressionen vom Fest:

 

prinz3

 

prinz3

 

prinz3

 

prinz3