Stadtplan Impressum Sitemap Links Grusswort des Bürgermeisters
 
Headergrafik mit Bildern der Stadt Würselen
Schrift:

Stadtbücherei Würselen:
Buchprojekt der Gesamtschule Würselen

 

 

 

5. Klassen der Gesamtschule schreiben ein Buch

– ausleihen und weiterschreiben darf jeder
 

 

„Wir schreiben ein Buch, alle gemeinsam, und wenn wir den Anfang haben, können es sich die Anderen in der Stadtbücherei ausleihen und weiterschreiben“, erklärt Erik, 5. Klasse der Gesamtschule, „in einem Jahr soll es fertig sein und dann wollen wir es auch drucken.“

 

Dass dieses Projekt zustande gekommen ist, ist der Lehrerin Irene Genenger, der Kinderbuchautorin Sabine Blazy, und nicht zuletzt der Leiterin der Stadtbücherei, Monika Silberer, zu verdanken, die die Damen zusammengebracht hat, nachdem sie aus beiden Richtungen ähnliche Ideen gehört hatte. Schon die Schreibwerkstatt, die für die 5. Klassen der drei weiterführenden Würselener Schulen angeboten worden war und an der auch 13 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule mit Unterstützung des Fördervereins der Stadtbücherei sehr erfolgreich teilgenommen haben, hatte eine große Resonanz. Das Buchprojekt kam mindestens genauso gut an, es haben sich dreimal so viele Interessenten gemeldet, wie letztlich in das Projekt aufgenommen werden konnten. Aktuell gehören Irem Balaban, Viktoria Bashkatov, Noah Delnoye, Rujem Eke, Julia Krüger, Janina Kühne, Karolina Kulmametjew, Ibukun Orolade, Erik Reimund, Susmitha Sureskumar, Endrit Tahiri und Lara Teschner zu den Autoren, innerhalb des nächsten Jahres wird sich die Liste sicher erheblich verlängern.

 

Buchprojekt Gesamtschule

Die Buchautoren mit Lehrerein Irene Genenger, Kinderbuchautorin Sabine Blazy und Büchereileiterin Monika Silberer (v.l.n.r.).

 

„In der Geschichte übernachten die Schüler in der Schule“, erzählt Noah. „Bei einer Mutprobe in der Nacht entdeckt Ben zufällig eine Schatzkarte und wird beim Weglaufen dann aus Versehen in einem Kellerraum eingesperrt hinter einer Tür, die keine Klinke hat…“ Ganz schön spannend!
Ziel des Projekts ist es, die Kinder an das Thema Sprache heranzuführen, außerhalb jedweder Benotung und ohne den Druck, den sie manchmal im Unterricht haben – das Projekt findet übrigens außerhalb der Unterrichtszeit statt. „Der Spaß an der Sprache und am Lesen steht im Vordergrund, dabei erlernt man aber auch noch so viel nebenbei, beispielsweise den Prozess, ein Buch entstehen zu lassen“, betont Lehrerin Irene Genenger. „Die Kinder sollen Mut haben, kreativ zu sein, nicht stur vor einer leeren Seite sitzen oder sich mit einem fertigen Text beschäftigen“, ergänzt Kinderbuchautorin Sabine Blazy. „Oft erzählen sie erst ganz aufgeregt und dann versuchen wir gemeinsam, das Erzählte aufzuschreiben.“


Buchprojekt GesamtschuleÜber das kreative Schreiben hinaus hat sich Janina eingebracht. Sie hat die „Eingangsszene“ der Geschichte aufgemalt und damit eines der ersten Bilder zustande gebracht, die später auch im Buch abgedruckt werden sollen.

 

 

Noch eine Woche befindet sich die spannende Geschichte um Ben und Marie in den Händen der Projektgruppe der Gesamtschule. Ab dem 19. April kann sich jeder interessierte Schüler der 4. bis 6. Klasse das bisherige Werk in der Stadtbücherei eine Woche lang ausleihen und seiner Kreativität freien Lauf lassen. In einem Ordner werden die Beiträge aller Autoren gesammelt. Es darf geschrieben werden, getippt und ausgedruckt oder gezeichnet. In genau einem Jahr geht das Gemeinschaftswerk dann zurück in die Projektgruppe, die die Geschichte zum Abschluss bringt, die Schlusskorrektur übernimmt und aus den bis dahin gesammelten Textstücken und Bildern ein richtiges Buch macht, das anschließend für alle Beteiligten gedruckt werden soll.

  

 

Ben und Marie und die geheimnisvolle Karte

 

Sie machten eine Lesenacht in der Schule! Die ganze Klasse war da, keiner fehlte. Alle fanden es schrecklich aufregend. Aufregend und auch ein bisschen gruselig. Die ganze Nacht würden sie in der Schule verbringen, und die war ja schon tagsüber gruselig genug... weiterlesen

 

 

Fällt dir ein, wie's weitergehen könnte?

 

Dann leg los! Du kannst dir in der Stadtbücherei einen Ordner mit der bisherigen Geschichte ausleihen und sie weiterschreiben:

 

Mindestens eine halbe Seite Text wäre toll und bitte nicht mehr als fünf Seiten, damit die anderen auch noch was zu tun haben. Du kannst den Ordner für jeweils eine Woche ausleihen.

 

Bitte trage dich in der Stadtbücherei mit Namen, Anschrift und Telefonnummer und von welcher Schule du kommst in die Liste ein.

 

Du kannst den Text später gerne noch mal ausleihen, wenn du möchtest. Wir schreiben ja bis zu den Osterferien 2017 an der Geschichte.

 

Bitte unterschreibe deinen Text mit deinem Namen.

 

Vielleicht willst du auch lieber ein Bild malen? Dann schreibe dazu, auf welche Seite in der Geschichte sich dein Bild bezieht und hefte es dazu. Vergiss nicht, deinen Namen dazu zu schreiben.

 

Bitte leserlich schreiben! Mit der Hand oder am PC ist egal. Rechtschreibfehler sind auch nicht schlimm, die schmeißen wir später einfach raus.

 

Und bitte: GEH VORSICHTIG MIT DEM BUCH UM! 

 

Hast du Fragen? Dann wende dich an

 

  • Frau Silberer in der Stadtbücherei
  • per Mail an Frau Blazy: sabine-blazy@t-online.de
  • Frau Genenger von der Gesamtschule Würselen

     

Buchprojekt Gesamtschule

 

Buchprojekt Gesamtschule