Girls’Day Boys’Day

Jedes Jahr – gewöhnlich am 4. Donnerstag im April – ist es wieder soweit: insbesondere technische Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen und Ausbildungsgängen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland öffnen ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Der Girls’Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben weit mehr als eine Millionen Mädchen zukunftsorientierte Berufe erkunden können, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind. Seit dem Jahr 2011 wird auch den Jungs die Möglichkeit geboten, sich über eher frauentypischen Berufe zu informieren.

Die Stadt Würselen unterstützt den Girls’Day und Boys’Day jedes Jahr aktiv und bietet in verschiedenen Bereichen Plätze für Jugendliche an.

“Der Girls’Day bzw. Boys’Day oder auch Zukunftstag schafft Zugänge zu Berufen, die die Jugendliche meist erstmal nicht direkt auswählen würden, da sie den bisherigen Rollenklischees nicht entsprechen. Dieser Berufserkundungstag öffnet Türen, damit individuelle Interessen auch im Beruf gelebt werden können”, berichtet Silke Tamm-Kanj, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Würselen.

Informationen für Schülerinnen und Schüler

Hier findet Ihr Informationen zum Zukunftstag und könnt über den “Radar” Angebote in Eurer Nähe suchen:

www.girls-day.de

www.boys-day.de

Informationen für Eltern und Schulen

Als Eltern können Sie Ihr Kind auf seinem Entscheidungsweg begleiten. Unterstützen Sie es bei der Suche nach einem geeigneten Platz.

Als Schulleitung, Lehrerin oder Lehrer können Sie Ihre Schülerinnen und Schüler und deren Eltern über den Aktionstag informieren sowie die Unternehmen in Ihrer Region auf den Tag aufmerksam machen.

www.girls-day.de/Schulen_Eltern

www.boys-day.de/Schulen_Eltern

Informationen für Arbeitgeber:
Beteiligen auch Sie sich am bundesweiten Girls’Day und Boys’Day

Wie können Sie sich beteiligen? Als Vorstand, Leiterin oder Leiter eines Unternehmens oder Betriebs, einer Universität oder Forschungseinrichtung, eines Bildungszentrums, einer Behörde oder einer Abteilung können Sie Schülerinnen und Schüler zum Zukunftstag einladen. Weitere Informationen finden Sie hier:

www.girls-day.de/Unternehmen_Organisationen/Mitmachen

www.boys-day.de/Einrichtungen_Unternehmen

Mädchen und Jungs, Eltern, Lehrkräfte und andere Interessierte können Ihr Angebot und weitere Informationen im Internet abrufen.
Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Unternehmens, einer Behörde oder eines Instituts können Sie Mitmachaktionen, Experimente, Gespräche und Betriebserkundungen zum Zukunftstag initiieren oder Ihre Unterstützung bei der Organisation und Realisierung anbieten.

Multiplikatoren

Als Multiplikatorin oder Multiplikator können Sie in einem regionalen Arbeitskreis mitwirken oder Kontaktperson für den Zukunftstag vor Ort sein. Nutzen Sie bestehende Netzwerke oder gewinnen Sie Akteurinnen und Akteure in Ihrer Region für eine Zusammenarbeit, z.B. Kammern, Gewerkschaften, Agenturen für Arbeit, Verbände, kommunale Frauenbeauftragte und Schulen. Tragen Sie Ihren Arbeitskreis online unter

www.girls-day.de/Arbeitskreise

Weitere Informationen und Anmeldung

Für weitere Informationen und zur Anmeldung steht die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Würselen zur Verfügung:

Silke Tamm-Kanj
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Würselen
Rathaus Morlaixplatz 1
Tel.: 02405 67-217
E-Mail: silke.tamm-kanj@wuerselen.de

Schriftgröße anpassen
Kontraste