Metropolis Filmtheater

Metropolis

Nachdem im Jahr 1981 die damalige Schülervertretung des städtischen Gymnasiums eine Caféteria für Schüler und Lehrer einrichten wollte, stellte das Jugendamt zunächst Räumlichkeiten in der Klosterstraße 33 zur Verfügung, wo kurze Zeit später die erste offene Jugendeinrichtung Würselens unter dem Namen „Oase“ eröffnet wurde. Ein voller Erfolg – schon ein Jahr später zog man in den ehemaligen Bahnhof um, wo im Mai 1982 der selbstverwaltete Jugendtreff „Bahnhof“ startete. Filmvorführungen gehörten ebenso wie Konzerte schon immer zum kulturellen Angebot dazu, woraus sich im Jahre 1989 schließlich der Metropolis e.V. gründete.

Das Metropolis Filmtheater wird von einem Verein und damit ehrenamtlich betrieben. Ob Filmteam, Theke oder Programmheft – der Verein besteht inzwischen aus einer Reihe Experten, denen der Betrieb des kommunalen Kinos am Herzen liegt.

Das Metropolis bietet Platz für bis zu 99 Zuschauer. Zu den aktuellen Nachmittags- und Abendfilmen gibt es Getränke und Snacks. Karten können telefonisch reserviert werden.

Neben dem regelmäßigen Filmprogramm finden auch Events im Metropolis statt. Beim Filmfrühstück beispielsweise wird sonntags neben einem Film ein Rahmenprogramm und ein Frühstück angeboten. Zu den Stammgästen gehören Fans aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Kontakt

Metropolis e.V.
Bahnhofstraße 165
52146 Würselen
Tel.: 02405 2055
Fax: 02405 2052
E-Mai:l verein@metropolis-filmtheater.de
www.metropolis-filmtheater.de