Ruichang

Geschichte der Städtepartnerschaft

Mit chinesischen Studenten in Aachen in Kontakt gekommen, wurde der ehemalige Würselener Bürgermeister Werner Breuer 2008 in deren Heimatstadt, Ruichang, eingeladen. Schon damals erkannte man, dass die beiden Städte sich gut ergänzen. Ein erster Besuch erfolgte im Jahr 2010 durch Bürgermeister Arno Nelles, Werner Breuer und eine kleine Würselener Delegation. Schon im folgenden Jahr gab es einen Gegenbesuch, wo noch einmal der beidseitige Wunsch nach einer Städtepartnerschaft deutlich wurde. Im März 2011 wurde die Partnerschaft von der chinesischen Behörde genehmigt, am 19.07.2011 wurde dies auch im Rat der Stadt Würselen beschlossen. Etwa zeitgleich, Mitte Juli, bekam das Heilig-Geist-Gymnasium Besuch von 24 chinesischen Austauschschülern, die für kurze Zeit in deutschen Familien lebten. Für beide Seiten eine eindeutig “bereichernde Erfahrung”.

Die Städtepartnerschaft wurde am 29.11.2011 in Würselen durch Bürgermeister Arno Nelles und durch den Bürgermeister von Ruichang, Wenjiang Luo, besiegelt.

Freundschaftsgesellschaft Würselen-Ruichang

Bereits seit dem 15.06.2010 besteht die Freundschaftsgesellschaft Würselen-Ruichang, die auf Initiative von Werner Breuer gegründet wurde.

Kontakt über das Vereinsverzeichnis | Kulturvereine

Internetauftritt der Freundschaftsgesellschaft

Informationen über Ruichang

Die kreisfreie Stadt Ruichang gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Jiujiang im Süden Chinas. Auf einer Fläche von 1.423 Quadratkilometern leben hier etwa 430.000 Einwohner (2011). Die Stadt wurde im Jahr 2005 von einem schweren Erdbeben heimgesucht, das unzählige Gebäude zum Einsturz brachte. Durch das Erdbeben starben 14 Menschen, mehrere Hundert wurden zum Teil schwer verletzt. Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Stadt Ruichang zu finden:

Ruichang

Schriftgröße anpassen
Kontraste