Brunnen am Lindenplatz bei Nacht. Hellerleuchtet durch die Straßenlaternen. Im Hintergrund der Maibaum der Bissener Maigesellschaft.Eine Kappelle im Sonnenlicht, Ein großer Baum und Steine im Vordergrund; Würselen PleyHerbstmorgen im Wurmtal; leichter Nebel zieht in der aufgehenden Sonne über Wiesen und BäumePfarrkirche St. Sebastian in herbstlichem Sonnenlicht

Wanderwege

Rundwege im Würselener Stadtwald

Vier ausgearbeitete Routen gibt es im Stadtwald Würselen, auf denen man wandern, joggen oder einfach nur die Natur genießen kann. Von den Parkplätzen aus führen die vier Routen von 1,5 bis 5 Kilometer Länge auf abwechslungsreichen Wegen in den herrlichen Stadtwald.

  • 1,5 Kilometer lang ist der Hermann-Löns-Pfad,
  • 1,8 Kilometer lang ist die Igelweg-Runde,
  • 2,5 Kilometer lang ist die Trockenbusch-Runde,
  • 2,8 Kilometer lang ist die Gut-Schwarzenbruch-Runde und
  • 5 Kilometer lang ist die Forsthaus-Runde, die sich mit ihrer exakt bemessenen Länge auch an Langläufer richtet.

Im Juni 2014 wurden sechs neuen Karten an den Parkplätzen angebracht, die Naherholungssuchende auf die gewünschten Wege bringen. Diese Karte steht hier zum Download und Ausdruck zur Verfügung:

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Stadtwald!

“Wandern nach Zahlen” im Wurmtal und Broichbachtal

Das Wurmtal und auch das Broichbachtal, die sich über die Stadtgebiete Würselen, Herzogenrath und Alsdorf erstrecken, eignen sich hervorragend zum Wandern. Inzwischen gibt es hier ein barrierefreies Knotenpunktsystem, das bestens beschildert ist und so tolle Spaziergänge und Ausflüge aufzeigt. Initiator ist die Städteregion Aachen, die in Zusammenarbeit u.a. mit der Stadt Würselen mit dem Projekt „Wandern nach Zahlen“ den Nordkreis erschlossen hat, indem bestehende Wege mit einem einfach verständlichen Orientierungssystem versehen und darüber hinaus andere Wege barrierefrei angelegt wurden. Damit wird die gemeinsame Nutzung des Freizeit- und Naherholungsraums durch Menschen mit und ohne Behinderung ermöglicht – ein einzigartiges Projekt, das es in dieser Form bisher nicht gab.

Und so funktioniert es:

Jede Wegkreuzung wird nummeriert und bildet einen Knotenpunkt. Die Wegweisung erfolgt zum nächsten Knotenpunkt. So reihen sich Stationen einer Wanderung wie eine „Zahlenkette“ aneinander. Wanderungen werden so einfach beschrieben; Karten an jedem Knoten ermöglichen kurzfristige Änderungen. Kinder, Menschen ohne Orientierungssinn oder mit kognitiven Einschränkungen können so selbständig wandern.

Die Übersichtskarten zu den verknüpften Wegen im neuen Knotenpunktsystem stehen als Download zur Verfügung. Einzelexemplare liegen zur Mitnahme am Infostand im Würselener Rathaus bereit.

Wandern nach Zahlen: Karte Wurmtal Nord

Wandern nach Zahlen: Wurmtal Süd

Weitere Informationen

Mehr zum Projekt “Wandern nach Zahlen” und weitere Karten sind auf der Webseite der Städteregion Aachen zu finden unter

www.staedteregion-aachen.de | Suche: Wandern nach Zahlen

Wir wünschen viel Vergnügen beim Wandern im Nordkreis!

Nationalpark Eifel

Foto: Ronny Kreu

Um die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der Region zu entdecken, brauchen Sie nicht viel, lediglich festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung sowie ein wenig Neugier. Ob über Hochflächen mit malerischen Ausblicken, den so genannten „Eifel- Blicken“, oder quer durch den einzigen Nationalpark Nordrhein-Westfalens, ob kulturhistorische Highlights, wie die historischen Altstädte von Aachen, Stolberg und Monschau oder die zahlreichen Burgen in der Region, die StädteRegion Aachen bietet fantastische Möglichkeiten, die vielseitigen Highlights auf zahlreichen Wandertouren zu erkunden.

(Quelle: www.staedteregion-aachen.de | Freizeit und Tourismus | Wandern)

Eifelsteig (Aachen – Trier)

313 Kilometer Fernwanderweg in 15 Etappen von der Kaiserstadt Aachen (Kornelimünster) bis in die Römerstadt Trier

regio.outdooractive.com | Eifelsteig

Wildnis-Trail

“Naturidylle pur” entlang der  Talsperren Rur-, Ober- und Urftsee, der Bachtäler und Buchenwälder

regio.outdooractive.com | Wildnis-Trail

Grenzroute 1 (Eifel-Mergelland)

Raeren, Itertal, Lichtenbusch, Köpfchen, Dreiländerpunkt, Vaals, Schneeberg, Orsbach

regio.outdooractive.com | Grenzroute 1