Brunnen am Lindenplatz bei Nacht. Hellerleuchtet durch die Straßenlaternen. Im Hintergrund der Maibaum der Bissener Maigesellschaft.Eine Kappelle im Sonnenlicht, Ein großer Baum und Steine im Vordergrund; Würselen PleyHerbstmorgen im Wurmtal; leichter Nebel zieht in der aufgehenden Sonne über Wiesen und BäumePfarrkirche St. Sebastian in herbstlichem Sonnenlicht

Projektarbeit: Frauen von Ravensbrück

Dokumentation der Veranstaltungsreihe vom 23.1. bis 27.1.2013

Das Schicksal der Frauen und Kinder im Konzentrationslager Ravensbrück und der weiblichen Jugendlichen im benachbarten Jugendkonzentrationslager Uckermark ist hier zusammengefasst. Achtzig Schülerinnen und Schüler der Realschule und des Gymnasiums der Stadt Würselen haben sich im Rahmen einer intensiven Projektarbeit mit diesem Thema auseinandergesetzt. Die beeindruckenden Ergebnisse hinterlassen bei allen Beteiligten nachhaltige Eindrücke.

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar wurde das Projekt von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Würselen, dem Frauenplenum und dem Arbeitskreis “Kein Vergessen” entwickelt und mit Unterstützung des Integrationsrates der Stadt Würselen in der Zeit vom 23. bis 27. Januar 2013 durchgeführt. Das Integrationsbüro der StädteRegion Aachen förderte das Projekt im Rahmen der Aktion „Miteinander in der StädteRegion Aachen – gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“.

Das Projekt konzentrierte sich auf einige besonders interessante Aspekte wie beispielsweise die Berichte von Überlebenden, zusammengefasst in der beeindruckenden Video-Dokumentation der Regisseurin Loretta Walz, ausgezeichnet 2006 mit dem Grimme-Preis. Loretta Walz war bei der Aufführung persönlich anwesend und diskutierte mit den zahlreichen interessierten Gästen.

Inhaltlich befassten sich die Schülerinnen und Schüler der Realschule und des Gymnasiums der Stadt Würselen mit Fragen des alltäglichen Lebens im KZ, mit den Lebens-und Arbeitsbedingungen, mit der Bewachungsstruktur, aber auch mit einzelnen Persönlichkeiten der inhaftierten Frauen und mit den im KZ entstandenen Gedichten. Außerdem wurden die Lebensverhältnisse der Kinder im KZ Ravensbrück und die Situation von Jugendlichen im benachbarten Jugendkonzentrationslager Uckermark untersucht.

Dokumentation “Die Frauen von Ravensbrück”

Schriftgröße anpassen
Kontraste